bps Logo

bps Releasenotes 6.3.1.9


Neuerungen

bps Bau

Einkauf Bestellwesen

6871implementiert:
Mit dem Modul Bestellwesen, welches seit einigen Updates schon die Bedarfslisten beinhaltet, können ab diesem Release nun auch die daraus entstandenen offenen Bedarfe ermittelt werden.
Das Bestellwesen ist Bestandteil des Moduls "Einkauf / Lager“, welches Sie möglicherweise bereits im Einsatz haben.
Es wurde eine Übersicht geschaffen, die alle offenen Bedarfe von Projekten oder Lagern enthält. Über Filtermöglichkeiten können diese offenen Bedarfe eingegrenzt werden.
Außerdem gibt es die Möglichkeit aus den offenen Bedarfen die jeweilige Bedarfsliste, aus der der offene Bedarf entstanden ist, per Doppelklick anzeigen zu lassen.
8642implementiert:
Das Bestellwesen ist Bestandteil des Moduls "Einkauf / Lager“, welches Sie möglicherweise bereits im Einsatz haben.
Wurde ein offener Bedarf aus den Bedarfslisten ermittelt, kann nun via Button direkt aus der Übersicht der offenen Bedarfe eine Bestellung abgeleitet werden.
Eine Bestellung kann für ein Projekt, ein Lager oder aber auch übergreifend für verschiedene Projekte/Lager bestellt werden.
Dies natürlich auch manuell, unabhängig von den offenen Bedarfen, über den neuen Reiter "Bestellungen".
Innerhalb der Bestellmaske wurden verschiedene Auswahlmöglichkeiten implementiert. Es können lieferantenbezogene Liefer- und Zahlungsbedingungen sowie Lieferantenbestellnummern hinterlegt werden. In einer Bestellung kann der Status verändert und eine abweichende Lieferanschrift gesetzt werden.
Eine Bestellung kann gedruckt oder auch auf elektronischem Wege via Mail direkt an den Lieferanten geschickt werden.
8085implementiert:
Wird mit Projektsparten gearbeitet, wurde nun in den Bedarfslisten sowie den offenen Bedarfen eine neue Filteroption nach "Sparte" implementiert.
Wenn nach der Sparte gefiltert wird werden die Felder "Projekt", "Auftrag" sowie "Arb.Paket" in der Filterübersicht deaktiviert.

Lager

5837implementiert: die Lagerbelege(Warenausgang sowie Wareneingang) wurden um eine zusätzliche Notiz-/Hinweisspalte ergänzt. Diese Spalte ist auf 40 Zeichen begrenzt.
9439implementiert:
für die Geräteabrechnung / Übertragung an das IDP wurde nun in den Lagerbelegen (Wareneingang sowie Warenausgang) bei Bestimmung/Herkunft Kunde ein neues Datumsfeld geschaffen.
In den Wareneingangsbelegen heißt das neue Feld "Freimeldung" - bedeutet wenn zb ein gemietetes Gerät nicht mehr benötigt, aber nicht am gleichen Tag von der Baustelle abgeholt wird, kann es mit diesem Datum freigemeldet werden.
Dieses Freimeldedatum, wenn gefüllt, ist dann das Enddatum, welches für die Geräteabrechnung relevant ist.
In den Warenausgangsbelegen heißt das neue Feld "Bestimmung ab" und bedeutet das ab diesem Datum die Gerätekosten belastet werden.
Wenn in den Belegen dieses Datumsfeld nicht gefüllt wird, gilt grundsätzlich das Belegdatum für die Abrechnung.

Nachkalkulation Erfassungsdialoge

8588implementiert: oben rechts wurde ein neuer Button hinzugefügt (Blitz-Symbol) wenn beim maximieren des Pivotfensters der untere Detailbereich verloren geht. Mit diesem Button kann dann der Detailbereich wieder angezeigt werden.

Projekte Angebote/Aufträge/Arbeitskalkulation

9002implementiert: Nachtragsangebote können bei der Anlage auf Angeboten und Aufträgen basieren.
Über eine individuelle Einstellung (KDParams ProNachtrag_NurVonAuft) kann die Anlage auf Aufträge beschränkt werden.
8237implementiert:
Gibt es in einem Angebot oder in einem Auftrag innerhalb eines Projektes noch offene Textergänzungen wird der Reiter "Textergänzungen" farbig markiert. Diese Markierung bleibt so lange bestehen, bis alle Textergänzungen abgearbeitet sind.
Eine weitere Ergänzung in der Überschrift des Tabs wurde vorgenommen. Es wird nun die Zahl der offenen und erledigten Aufgaben angezeigt. Die erste Zahl zeigt an, wie viele ausgefüllt sind, die zweite Zahl wie viele insgesamt zu erledigen sind.
Wird im Positionsinformationsfenster der Haken "erledigt" gesetzt, obwohl noch nicht alle Meldungen für diese Position abgearbeitet sind, wird eine entsprechende Warnmeldung ausgegeben.

Projekte Baustellenberichte

8813Bei der Erfassung der Arbeitszeiten innerhalb eines Baustellenberichts ist es möglich einen Mitarbeiter durch Eingabe des Nachnamens zu erfassen. Bisher war dies nur durch Eingabe der Personalnummer oder über ein separates Auswahlfenster möglich.

Projekte Disposition

4413implementiert: Zusätzlich zu den geplanten Zeiten von Geräten und Mitarbeitern in der Projektplanung (neu) wird nun auch der in den Projektgrunddaten hinterlegte Ausführungszeitraum in der Übersicht angezeigt.

Sonstiges

8198implementiert:
Manuelle Leistungen können variabler angelegt und verwaltet werden. Ebenfalls werden modifizierte manuelle Leistungen aus Projektkalkulationen sinnvoller bei Bedarf im Leistungsstamm gespeichert.
8884implementiert:
In Stücklisten (Leistungen, Kalkulation in Angebotsposition) gibt es einen neuen Zeilentyp "LV-Variable". Dieser kann per Maus ausgewählt werden oder per Tastatur als „B“ direkt eingeben werden.
Der neue Zeilentyp "LV-Variable" arbeitet genauso, wie eine Zeile vom Typ "Variable", jedoch mit dem Unterschied, dass keine Berechnung eingegeben werden kann. Eine LV-Variable kann eine Nummer, Bezeichnung/Text, Menge und eine Mengeneinheit haben. Über einen neuen Button im Angebotsexplorer kann eine Übersicht der im Angebot verwendeten LV-Variablen aufgerufen werden. Sollte eine LV-Variable mit derselben Nummer in dem Angebot mehrfach vorkommen, wird diese nur einmal angezeigt, sofern alle Einträge dieselbe Menge(Ist) und dieselbe Mengeneinheit haben. Die Menge(Soll) kann in der Ansicht verändert werden. Beim Speichern wird die neue Menge an allen Einträgen im Angebot ersetzt und die gesamte Position neu berechnet.
7754Implementiert: Wenn eine neue Version verfügbar ist, dann wird der Anwender beim Start des Programmes darüber informiert. Wenn in den Benutzerstammdaten der Haken "Update-Info" entfernt wird, erhält der Anwender die Information zukünftig nicht mehr.

Problembehebungen

BPS Explorer

9141behoben: Wenn man in den EKT Stammdaten nur Lese-Berechtigung hatte (diese werden in den Berechtigungen je Gruppe festgelegt), fehlte im BPS Explorer der Button "Text/Info". Dieser ist nun wieder sichtbar, wenn nur Leseberechtigungen vorhanden sind. Der Text selbst kann nicht verändert werden.

Datanorm-Importschnittstelle

5219behoben: Unter bestimmten Umständen konnte es bei dem Import von Preisänderungen via Datanorm-Schnittstelle zu einer Fehlermeldung kommen. Dieses Problem wurde jetzt behoben.

EKT Faktura

9053behoben: Die Kopie einer EKT-Faktura-Rechnung ist genauso bearbeitbar, wie eine neu angelegte Rechnung. Es sind keine Felder für die Bearbeitung gesperrt. Der Druckstatus ist "noch nicht gedruckt".
9179behoben: Ändert man z.B. die Bezeichnung von Angebot zu Auftragsbestätigung in der erweiterten EKT-Faktura, wird nun die Angebotsnummer wieder bei der Dateibezeichnung im PDF-Druck berücksichtigt.
8204behoben: Wenn Rechnungsarten verwendet wurden, bei denen ein Deckblatt / Schlusstext hinterlegt ist, wurde bei jedem Artikel den man hinzufügt die Meldung "Deckblatt/Schlusstext durch Textbaustein "" ersetzten" angezeigt.

Einkauf Bestellwesen

9154behoben:
Bei der Übertragung von Mengengeräten an das IDP gab es bei der "30-Tage-Regelung" (wenn ein Gerät den vollen Monat auf einer Baustelle ist) Differenzen, die nun behoben wurden.

Einstellungen

9168behoben: unter Einstellungen, Reiter "zusätzliche Felder" können Unterordner angelegt werden.

Fibu Schnittstelle BPS2GDI

3494Behoben: Wenn die Übertragung der Stammdaten in der BPS2GDI ohne Eingrenzung des Nummernbereichs stattfand, dann werden diese Felder beim nächsten Aufruf ohne Inhalt angezeigt.

Migration

9534behoben: Projekte können auf SQL Umgestellt werden ohne, das ALOCK Dateien die Konvertierung stören.

Nachkalkulation Erfassungsdialoge

9071behoben: Wenn in der Rechnungserfassung ein manueller Eintrag ausgewählt wird, dann wird die Steuerklasse 1 als Standardwert angezeigt, der zugehörige Prozentwert in der Steuertabelle korrekt angezeigt und der Steuerbetrag basierend auf diesem Prozentwert berechnet. Das gilt für Eingabe per Maus und per Tastatur.
8638Behoben: GP und EP werden unmittelbar nach der Eingabe kalkuliert. Das Verhalten ist in der Position sowie in der Kalkulationsansicht das selbe.

Projekte Angebote/Aufträge/Arbeitskalkulation

9423behoben:
Wenn beim Angebots/Auftragsprüflauf ein Fehler in den Unterpositionen (Voraussetzung ist hier das Modul Stücklisten-Elementekalkulation) festgestellt wird, wird nun entweder der Reiter mit den Unterpositionen geöffnet, oder es wird der Kalkulationsreiter, wenn der Fehler in der Kalkulation einer Unterposition vorhanden ist, geöffnet.
Es wird nun auch die richtige Unterposition in dem Prüflauf mit angezeigt.
8124behoben:
der Angebots/Auftragsprüflauf wurde entsprechend erweitert.
Klickt man auf eine Fehlermeldung im Angebots/Auftragsprüflauf wird nun der richtige Reiter, in der richtigen Position, wo der Fehler auftrat, angesprungen.
Gibt es zb Fehler in den Textergänzungen wird direkt der Reiter Textergänzungen aufgerufen. Sind Mengeneinheiten oder Preise innerhalb einer Stückliste nicht gesetzt wird direkt der Reiter der Kalkulation aufgerufen. Gibt es Fehler in Ordnungszahlen, hat die Position keinen Preis wird die Grunddatenseite der Position aufgerufen.
9143behoben: LV Positionen an nicht zugelassenen OZ Hierarchien werden über die Zwischenablage für z. B. Excel kopiert.
7945behoben: Unter bestimmten Voraussetzungen kam es beim Anlegen einer Ausschreibung aus GAEB Dateien zu einem Speicherfehler. Dieses Problem ist behoben.
9129behoben: bei Änderungen an Deckblatt und Schlusstext beim Angebots/Auftragsdruck wurden diese erst beim erneuten Aufruf angezeigt. Wenn nun Änderungen an Deckblatt sowie Schlusstext vorgenommen werden sind diese unmittelbar sichtbar.
9109behoben: das Löschen eines Angebotes führt nicht dazu, dass das Programm einfriert.
9584behoben: Performance beim Einfügen einer Leistung in die Kalkulation wurde verbessert.

Projekte Arbeitsvorbereitung

2548behoben: Wenn mehrere Arbeitspakete mit unterschiedlichen Start-Enddaten im Umsatzkostenplan gedruckt werden, wird nun wieder bei jedem Arbeitspaket das richtige Datum gedruckt.

Projekte Disposition

9175behoben: in der Projektplanung (neu) werden nun wieder alle Projekte angezeigt.

Projekte Endpreisermittlung

8521behoben: Bei der Anzeige der Stammdatenpreise im Materialauszug wird jetzt auch die Preisstufe berücksichtigt, die in den Angebots- bzw. Auftragsgrunddaten hinterlegt ist.

Projekte GAEB-Schnittstelle

9136behoben: Unter bestimmten seltenen Voraussetzungen wurde Text aus der GAEB XML falsch interpretiert und z. T. doppelt dargestellt.
Ebenso kam es in seltenen Fällen bei Aufzählungen falschen Interpretation der textlichen Ausrichtung.
9295behoben: Mengenermittlung nach DA11 1979 und 2009 exportiert die Gruppen mit. OZ Schemata <> 1122PPPPI lassen keinen DA 11 1979 Export mehr zu.
9399behoben: Die Sonderzeichen "&<>" in der GAEB 2000 XML werden jetzt korrekt eingelesen und verarbeitet.

Projekte Kalkulation

9475behoben: geänderter Sollwert in der LV-Variablen wird gespeichert und in der Position automatisch aktualisiert.
5076behoben: Das Fenster "Auswahl Kostengruppe" (erscheint beim Anlagen einer manuellen Position in der Kalkulations-Stückliste) speichert die Größe und Position.

Projekte Rahmen-/Jahresverträge

9260behoben: Die Suche der Abrufe wurde um die Rechnungsnummer erweitert.
8861behoben: Der Status der individuell genutzten Listeneinträge ist im Bereich unerledigte Aufgaben änderbar, bis die Aufgabe als erledigt gekennzeichnet wird.

Projekte Rechnungen

8720behoben: Wenn Prüfbelege via Mail versendet werden, dann erfolgt bei aktivierter Archivierung (genau wie beim normalen Druck) keine Archivierung der Prüfbelege im internen (Dokumentenverwaltung) und externem DMS.
9276behoben: Der Prefetch von Kalkulationsdaten (Leistungsstammdaten) beim Erstaufruf ist vom Zeitaufwand erträglich.

Rechnungsjournal

9190behoben: Im Rechnungsjournal werden alle Datensätze angezeigt, die vorhanden sind. Die fehlerhafte Beschränkung auf 100 Datensätze ist korrigiert.
9090behoben: Rechnungskürzungen werden bei der Ermittlung der Gesamtsummen in der Fußzeile des Fensters vom Wert "Summe (Gesamt)" abgezogen.

Schnittstellen

9022Behoben: Der LV-Export funktioniert auch mit umfangreichen (in Bezug auf die Dateigröße) LVs.
8702behoben: beim Import über die "CSV-Import Schnittstelle IDP" werden alle Datensätze importiert.

Sonstiges

7910behoben: Wenn für einen Ansprechpartner keine Anrede hinterlegt ist, dann wird dieser in der KOMM-Tabelle/im Telefontool trotzdem mit Vornamen angezeigt.
9537behoben: Modale Fenster lassen sich nicht minimieren.
9219behoben: die Installationsroutine berücksichtigt jetzt auch eine rein kaufmännische Installation korrekt.
9336behoben: unter bestimmten Umständen konnte das Setup unter einem pdx-System nicht installiert werden. Dies wurde behoben und es werden keine Zugriffe mehr blockiert.

Stammdaten Gerätedisposition

9318behoben: unter bestimmten Umständen konnte in den Stammdaten der Gerätedisposition der Haken bei "für mobile Erfassung freigeben" nicht mehr gesetzt bzw. entfernt werden. Dieses funktionierte weder bei einer Neuanlage eines Gerätes noch bei einem Vorhandenen.
Nun kann der Haken wieder gesetzt werden.

Stammdaten Geschäftspartner

8123behoben:
Verkleinert man über den Button (Pfeil) die Filteroptionen im Geschäftspartner oder im Projektbrowser gab es zuletzt nur eine adaptive Suche.
Nur durch ein * (sternchen-Symbol) konnte die Volltextsuche gestartet werden.
Diese adaptive Suche wurde nun durch eine Volltextsuche ersetzt, sodass nun direkt in der eingeklappten Filteroption nach allem gesucht werden kann, ohne das eben dieses Sternchen-Symbol vorangestellt wird.

Verwaltung

8721behoben: Die Anlage eines neuen Benutzers in bps bau oder bps KoRe ist ohne Fehlermeldung möglich.

ZAV/B2B-Schnittstelle

8251behoben: Der Webservice hatte Probleme mit den Zertifikaten.
9242behoben: Die Ladezeit beim Starten der ZAV und Laden der der ZAV Übersicht wurde reduziert.
9069behoben: Der Fehler ist durch die Nutzung einer eindeutigen Identifikationsnummer behoben worden.
9097behoben: Die ZAV Aufmaße können auch wieder übertragen werden

i-plus Leistungserfassung / Telefonoptionen

8008behoben: Wenn man über den i-plus-Dialog (i-plus-Leistungserfassung) eine Leistungserfassung zu einem Projekt erfasst hat, wurde der Geschäftspartner / Auftraggeber aus den Projektgrunddaten nicht mit übernommen.

i-plus Sonstige

9322behoben: Die Desktopdatenbank BDE wird bei einem Client Setup wieder korrekt auf einem neuen PC installiert.

bps BeBu

Buchungsprogramme Buchungsexplorer

8164behoben: Buchungsexplorer zeigt Buchungen an.

Unternehmen Erg. Wirtschaftsjahr

5763behoben: Die Filterung innerhalb der Unternehmensergebnisse wurde verbessert.

TEAM - BUG

Projekte Massenermittlung

9657Behoben: Baukörper werden bei der Migration der Projekte auf SQL übernommen.